img
Haushalt
Lager
Gewächshaus
Zuckermais

Mais

Trichogramma-Schlupfwespen im Mais

Die TrichoKarte/TrichoKugel im Zuckermais

Unser Service

Der Maiszünsler - eine Gefahr für den Mais

Die bivoltine Maiszünsler-Rasse

Maiszünslerbekämpfung mit den Braconiden

Maiszünslerbekämpfung aus der Luft

Der Maiszünsler ist wirtschaftlich der bedeutendste Schädling im deutschen Maisanbau. Der Zuckermais ist für den Zünsler besonders attraktiv und er zieht diese Pflanzen jedem Silo- und Körnermaisbestand vor! Diese Präferenz kann dazu führen, dass die Schäden - ohne eine Bekämpfung - sehr hoch ausfallen. Im Zuckermais wirkt sich zudem jeder Fraßschaden direkt aus, da schon geringe Fraßspuren dazu führen, dass ein Kolben nicht vermarktet werden kann.

Die Larven des Zünslers verursachen auch Schäden im Pflanzenstängel. Die Folge sind Störungen in der Nährstoffversorgung und später Stabilitätsprobleme. Erstes typisches Anzeichen für den Befall ist die abgeknickte Fahne. Die Bohröffnungen bieten zudem ideale Eintrittspforten für verschiedene Fusarienarten (Stängel- und Wurzelfäulen, Beulenbrand, usw...), die die erfolgreiche Vermarktung zusätzlich gefährden können. Der Handel und der Kunde verlangen makellose Früchte und das kann durch den Einsatz von Trichogramma erreicht werden.   

Der Einsatz von Trichogramma ist eine etablierte Bekämpfungmethode mit einem positiven Image. Ein Verfahren, das beim Anbauer, Handel und Kunden große Zustimmung findet.

In einer wertvollen Kultur wie dem Zuckermais muss die Aufwandmenge verdoppelt werden. Pro Hektar und Ausbringung werden 100 Karten (bzw. 1 Karte auf 100 qm/1ar) eingesetzt. Bei sehr kleinen Flächen, starkem Vorjahresbefall, exponierten Lagen, Windlagen usw. wird ein Sicherheitszuschlag benötigt. Der Einsatz wird je nach Witterungsverlauf und Flug insgesamt 3-5 Mal im Abstand von 10-14 Tagen wiederholt.

Wir empfehlen für den Einsatz im Zuckermais die TrichoKarte. Die Karten hängen sicher an der Pflanze und werden nicht durch Begehungen im Bestand, Beregnungs- oder Hackmaßnahmen in ihrer Wirkung beinflußt. Bei hohen Temperaturen, wenn die Reihen noch nicht geschlossen sind, können frei liegende Kugeln durch die Sonneneinstrahlung geschädigt werden!     

Die TrichoKarte ist eine millionenfach eingesetzte Ausbringungseinheit für Trichogramma. Sie gewährleistet dem Anwender eine einfache und sichere Ausbringung der Nützlinge. Jede TrichoKarte enthält min. 2000 von T. brassicae parasitierte Eier, die in 7-10 verschiedenen Wellen nacheinander schlüpfen und sich sofort auf die Suche nach den Schädlingseiern machen.

Paprika:  Im Paprika wird ebenfalls der Maiszünsler bekämpft. Die Larven verursachen hier durch den Fraß besonders große Schäden. Bei Bestellungen bitte angeben, wenn es sich um einen Einsatz im Paprika handelt.

 

Zurück